*
top_Header
Menu

Blase

Die Blase ist das Organ, in dem sich der Urin sammelt. Durch willkürliche Entspannung des Schliessmuskels kann man die Blase bei Bedarf entleeren. Störungen des Entleerungsvorgangs können vielfältige Ursachen haben und zu verschiedenen Folge-Krankheiten führen.

Inkontinenz
Unter dem Begriff Inkontinenz versteht man den unkontrollierbaren Harnverlust. Diagnostik und Therapie richten sich nach den individuellen Symptomen.Die Kapazität und Druckverhältnisse werden mithilfe der Urodynamik objektiviert.

Harnwegsinfekt
Bedingt durch die kurze Harnröhre leiden besonders Frauen an immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten.
Bei Männern kommt es vor allem bei Abflussbehinderungen durch eine zu grosse Prostata zu Infektionen.

Eine Harnwegsinfektion muss resistenzgerecht behandelt werden, bitte nehmen Sie keine Antibiotika ohne vorgängige Resistenzrüfung.

Blasensteine
entstehen, wenn der Ablauf des Urins gestört ist und immer eine Menge Urin in der Blase zurückbleibt.Z.B.bei vergrösserter Prostata oder Harnröhrenstrikturen.
Die Therapie richtet sich nach der Grösse und Lage des Steins.Kleine Steine können auf natürlichem Weg abgehen. Bei der operativen Entfernung wird wird mit einem flexiblen Endoskop der Stein gefasst, zerkleinert und entfernt.

Blasenkrebs
Blasentumore wachsen meist schmerzlos und werden oft zufällig bei einer Routinekontrolle entdeckt.
Bei blutigem Urin sollten Sie sich umgehend für eine Untersuchung bei Ihrem Arzt melden.

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Menu
Prostata Prostata
Greenlight-Laser Greenlight-Laser
Thermotherapie Thermotherapie
Niere Niere
Blase Blase
Penis Penis
Hoden Hoden
Vasektomie Vasektomie
Refertilisation Refertilisation
Aging male Aging male
Potenz Potenz
Footer
© Copyright 2017 Dr. med. Urs W. Egli - Facharzt FMH für Urologie  |  Impressum  |  Sitemap  |  Webdesign

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail