*
top_Header
Menu

Der Penis

Eine Penisverkrümmung (Deviation) kann nach Unfall oder spontan entstehen. Sie kann medikamentös oder mit Stosswellen behandelt werden. Bei starker Krümmung ist eine operative Begradigung notwendig.

Die Phimose ist eine Vorhautverengung, welche das Zurückstreifen der Vorhaut erschwert, oder unmöglich macht. Bei starker Verengung kommt es immer wieder zu Infektionen. Bei straken Beschwerden wird ein Teil der Vorhaut operativ entfernt (Zirkumzision).

Ein zu kurzes oder gerissenes Frenulum (Bändchen) kann man mit einer Frenulumplastik wieder herstellen. Wenn das Frenulum einmalig einreisst und die Blutung gestillt ist, muss man keine weitere Behandlung unternehmen. Bei mehrmaligen Einrissen ist eine Operation angezeigt.

Beim Penis-Carcinom handelt es sich um eine bösartige Erkrankung. Das Peniscarcinom kann wie ein Geschwür oder wie ein Knoten in Erscheinung treten.Wenn bei Behandlung von Geschwüren mit Salben keine Besserung eintritt, sollten Sie zur Kontrolle zum Arzt gehen.

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Menu
Prostata Prostata
Greenlight-Laser Greenlight-Laser
Thermotherapie Thermotherapie
Niere Niere
Blase Blase
Penis Penis
Hoden Hoden
Vasektomie Vasektomie
Refertilisation Refertilisation
Aging male Aging male
Potenz Potenz
Footer
© Copyright 2017 Dr. med. Urs W. Egli - Facharzt FMH für Urologie  |  Impressum  |  Sitemap  |  Webdesign

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail